Social-Media
blockHeaderEditIcon

   

    Gesund essen jeden Tag

    Die Grundlage für eine gesunde Ernährung ist Ausgewogenheit. 

    Jede Lebensmittelgruppe liefert unserem Körper verschiedene Nähr- und Vitalstoffe und unterstützt unterschiedliche Prozesse.

    Nährstofftabelle - hier klicken
    Vitalstofftabelle - hier klicken


    Ernähren Sie sich ausgewogen, versorgen Sie Ihren Körper mit allem, was er benötigt – mit Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen, genauso, wie mit gesunden Fetten und den wichtigen Proteinen, unseren Bausteinen. Vermeiden Sie eine einseitige Ernährung, denn gesunde Ernährung bedeutet Vielfalt, nicht Eintönigkeit.

    Sehen Sie davon ab, Fertiggerichte zu essen. Denn manche Fertigprodukte können viele versteckte Inhaltsstoffe enthalten, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken können. Es fehlen in der Regel die wertvollen Vitalstoffe.


    Sie werden sehen: Gesund essen ist einfacher als gedacht. Mit meinen Tipps für gesunde Mahlzeiten mit qualitativ hochwertigen Produkten, werden es Fertiggerichte künft

    mehr Informationen

    Polyneuropathie lindern - bekämpfen - besiegen


    Eine Polyneuropathie kann nur dann vollständig überwunden werden, wenn auch die auslösende Grunderkrankung geheilt wird. Da dies jedoch oft nur eingeschränkt möglich ist, sind die von einer Polyneuropathie Betroffenen bereits dankbar, wenn zumindest die beschriebenen Symptome der Polyneuropathie gelindert werden. Wenn ein solches dann noch zusätzlich zu einer Reduktion der Medikamenteneinnahme führen soll, sollte die Physikalische Gefässtherapie BEMER in Betracht gezogen werden.


    Polyneuropathie – Wenn die Nerven verrückt spielen

    Eine Krankheit ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus. Leider sind sehr viele Menschen davon betroffen. Zum Glück ist aber die Medizin heute so weit, dass viele Krankheiten, so schlimm sie auch sein mögen, nicht tödlich enden müssen. Dies ist allerdings ein schwacher Trost für die Menschen, die zwar mit ihrer Krankheit leben können, aber die Begleiterscheinungen der Krankheit mit mehr oder weniger chr

    mehr Informationen

    Was können Sie bei akuten Rückenschmerzen selbst tun?

    Die Rückenschmerzen sind nicht mehr zum Aushalten?

    Folgende Maßnahmen können Ihnen helfen, die akuten Beschwerden zu lindern.


    Rückenschmerzen kommen und gehen und sind ein Warnhinweis auf eine schlecht funktionierende Mikrozirkulation. In den meisten Fällen klingen akute Rückenbeschwerden innerhalb weniger Tage von selbst ab. Wenn Sie sich in den ersten Stunden vor Schmerzen kaum rühren können, gönnen Sie sich die Ruhe, die Sie brauchen, aber vermeiden Sie längere Bettruhe, denn diese kann die Schmerzen noch verstärken. Versuchen Sie stattdessen, sich trotz Ihrer Beschwerden so gut es geht zu bewegen, und wenn möglich Ihre Alltagsaktivitäten beizubehalten.

    Bei regelmäßigen Rückenschmerzen sollten Sie unbedingt auf eine gut funktionierende Mikrozirkulation achten. Warum eine Mikrozirkulation so Wichtig ist erfahren Sie hier!

    Wärme hilft
    Helfen Sie sich mit Wärme (zum Beispiel Wärmflasche, warme Packung oder Vollbad) sowie entspannenden und durchblutungsförde

    mehr Informationen

    Rheuma erkennen und richtig behandeln

    Rheuma hat viele Gesichter – es ist kein eigenständiges Krankheitsbild.

    Über 100 verschiedene Erkrankungen gehören zum sogenannten “rheumatischen Formenkreis”. Darunter fallen alle „unerklärlichen" Schmerzen des Bewegungsapparates: an Sehnen, Muskeln, Bändern, Gelenken oder im Bindegewebe. Vor allem die Morgensteifigkeit der Gelenke macht vielen Betroffenen zu schaffen. Dazu kommen schmerzhafte Entzündungen an Gelenken oder Weichteilen (sog. Weichteilrheuma). Aber nicht nur bei Beschwerden in Bezug auf den Bewegungsapparat kann Rheuma eine Rolle spielen. Nahezu alle Organe des menschlichen Körpers können betroffen sein. Da es viele verschiedene Arten von Rheuma gibt, wird es häufig verzögert oder ungenau diagnostiziert.

    Der Verlauf einer Rheumaerkrankung hängt stark von der Intensität und Qualität der Versorgung ab. Entscheidend sind die frühzeitige Diagnose und die konsequente Behandlung. Die optimale Ausschöpfung aller zur Verfügung stehenden Maßnahmen erfordert spe

    mehr Informationen

    Heilende Impulse für die Mikrozirkulation

    Der Blutkreislauf

    Funktioniert die sogenannte Mikrozirkulation im Körper nicht zuverlässig, hat das schädliche Auswirkungen auf Organe und die gesamte Konstitution des Körpers. Wissenschaftler müssen zu Wirkungszusammenhängen zwar weiter forschen, eine Therapie macht sich aber bereits die biorhythmische Stimulation zunutze.

    Es sind zwischen vier und sechs Liter Blut, die unser Herz pro Minute im Ruhezustand durch unseren Blutkreislauf pumpt. Das angeschlossene Netz an Blutgefäßen sorgt dafür, dass wirklich alle Organe und Gewebe bis hin zur kleinsten Körperzelle den lebenswichtigen Sauerstoff sowie Nährstoffe erhalten – beziehungsweise schädliche Stoffe wieder abtransportiert werden.

    Netz der Kapillargefäße

    Die meisten Menschen haben inzwischen gelernt, dass verkalkte Gefäße – wie bei der Arteriosklerose – diesen Kreislauf stören und im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können. Die wenigsten wissen und sogar viele Mediziner verg

    mehr Informationen

      Contact
      blockHeaderEditIcon

      Kontakt

      München | Ebersberg | Grafing | Steinhöring | Wasserburg

      Andrea Thaller | Am Waldblick 5 | 85643 Steinhöring
      Tel: 089  37911230 | Fax: 089 43088456
      E-mail: post (at) andreathaller.de

      Footer-Menu
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *